Coaching in Wald und Flur?

04. November 2015 Von In Coaching Ausbildung Gelesen 2109 mal 0 Kommentar

Für ein Coaching benötigen wir in aller Regel einen Raum in dem wir uns ungestört und in aller Ruhe mit unseren Klienten unterhalten können. Meistens ist dies ein Besprechungszimmer mit Sesseln und Beistelltisch, dazu Flipchart oder Whiteboard. Eine insgesamt behagliche Atmosphäre, in der sich Klient und Coach wohl fühlen dürfen. Dies ist wohl die am häufigsten anzutreffende Variante.

Doch, muss es immer der Praxisraum bzw. das Besprechungszimmer sein? Könntest Du Dir auch vorstellen ein Coaching an einem völlig anderen Ort durchzuführen, zum Beispiel in der Natur, also einem echten Freiraum oder in einem Kloster? Da ich neugierig war, was andere Coaches so anbieten, habe ich versucht mir einen Überblick über ungewöhnliche Coaching-Orte zu verschaffen. Doch zunächst möchte ich Dir von meinem eigenen Projekt berichten.

Ostsee-Coaching

Ich bin, wann immer es möglich ist, an der deutschen Ostseeküste unterwegs, meist auf einem Segelboot. Ich mag die Kombination aus Meer, Strand und Küstenwäldern, die in dieser Form relativ einzigartig ist. Von der guten Luft und der norddeutschen Mentalität ganz zu schweigen (Übrigens nennt sich Schleswig-Holstein mittlerweile „Glückwachstumsgebiet“, was ich eine tolle Idee finde). Doch genug der Schwärmerei. Da ich nun schon viele Jahre an den gleichen Ort fahre, kenne ich dort im Hafen mittlerweile viele Leute. Vor einigen Jahren wurde „unser“ Hafen durch ein recht ungewöhnliches Hausboot mit toller Einrichtung bereichert. Da ich die Eigentümer gut kenne, durfte ich es gleich besichtigen und wusste sofort: Dies ist der ideale Ort für ein Coaching. Das Innere des Hausboots bietet einen ungestörten Raum, doch ist es auch möglich, sich auf die Dachterrasse zu setzen und mit Blick auf die Ostsee das Coaching fortzusetzen. Hier ist es möglich Urlaub und Coaching miteinander zu verbinden. Seitdem biete ich von Berlin aus auch Ostsee-Coaching in der http://www.aqua-villa-ostsee.de an. Das Angebot richtet sich an Menschen, die für Ihr Thema bzw. ihre Gespräche eine besondere Atmosphäre suchen und dies mit ihrem Urlaub bzw. einer kleinen Auszeit kombinieren möchten.

Doch genug von mir. Jetzt möchte ich Dir zeigen was andere Coaches sich haben einfallen lassen. Die nachfolgende Auflistung stellt übrigens lediglich eine kleine Sammlung dar. Ich möchte die Ideen in keiner Weise bewerten. Ich finde nur, es schadet nicht, mal zu sehen was es sonst noch für Ideen bzw. Möglichkeiten gibt. Und jeder möge sich seine eigene Meinung dazu bilden.

Einige der nachfolgenden Ideen habe ich dem Buch „50 kreative Coaching Ideen von Martin Wehrle entnommen.

Coaching beim Joggen

Besonders sportliche Coaches bieten Coaching beim Joggen an. Bekanntermaßen schüttet das Gehirn während des Joggens im Belohnungszentrum euphorisierende Stoffe aus. Außerdem sorgt die Bewegung dafür, dass beide Hirnhälften stimuliert werden, das beruhigt. Wenn die innerliche Erregung zurückgeht, können Patienten wieder beginnen, klarer zu denken und machen eine wichtige Erfahrung: nämlich die, wie sehr Organismus und Seele zusammenhängen.

Hopi-Walk

Etwas weniger sportlich aber ebenfalls draussen, bieten manche Coaches den sogenannten Hopi-Walk an. Hierbei handelt es sich um einen abwechslungsreichen Spaziergang bzw. Wanderweg. Grundsätzlich ist es ein Spaziergang, der aus der Kultur der Hopi-Indianer stammt. Der Sage nach haben die Hopi-Indianer vor wichtigen Entscheidungen immer einen Gang durch die Natur gemacht, mit der festen Überzeugung, dass ihnen die Erkenntnis für die richtige Entscheidung in Form eines Tieres, einer Pflanze, einer Weggabelung etc. begegnen wird. Diese Methode wird heute im Coaching als so genannter „Hopi-Walk“ gezielt eingesetzt.

Coaching im Kloster

Die Idee, Seminare und Workshops in einem Kloster durchzuführen ist nicht ganz neu und da ist es bis zum Coaching auch nicht mehr weit. Ein Kloster ist in jedem Fall ein Ort der Stille und bietet die Möglichkeit zur Besinnung. Dies kann sehr hilfreich sein, kommt sie doch in so manchem Manageralltag kaum noch vor.

Coaching während einer Stadtführung

Ein Tourist sieht oftmals mehr als ein Einheimischer. Er ist aufmerksamer für die Umgebung: Er nimmt vielmehr wahr. Jede Kirche, jedes Denkmal, jede Brücke, wird von ihm inspiziert – und unbewusst mit dem verglichen was er aus seiner Heimat kennt. Wer am Neckar wohnt, sieht die Hamburger Elbe als großen Fluss. Wer am Hudson River in New York lebt, sieht sie als Rinnsal. Genau diese Haltung ist im Coaching wertvoll, da der Klient mit geschärften Sinnen auf sein Anliegen schaut, statt immer wieder das alte Problem zu sehen.

Coaching auf dem Segelboot

Ob türkische Riviera, Mallorca oder Karrierecoaching auf einem Großsegler. Den Stress einfach über Bord zu werfen, bietet sich schon aufgrund des Wortspiels an.

Coaching via Skype

Für Coachings, die relativ ortsungebunden durchgeführt werden sollen, gibt es diverse Angebot über Skype als quasi digitalen Treffpunkt.

Coaching im Zug

Warum nicht die Bahn nutzen um seinem Coaching-Ziel näher zu kommen? Auch hier sind viele Analogien möglich. Es gibt ein Start und Ziel. Es gibt Haltepunkte an denen man verweilen kann. Mitunter muss man umsteigen oder es gibt Verspätungen und auch diverse Baustellen, die einen manchmal erst später ans Ziel gelangen lassen als zunächst gedacht.

Vielleicht haben Dich die Beispiele ermuntert, mal in Deiner Nähe bzw. in Deinem Wirkungsfeld zu schauen, ob es nicht die eine oder andere Alternative zu Deinem Praxisraum geben kann. Meine Idee war einfach, mal über den, vielfach strapazierten, Tellerrand zu schauen und offen zu sein für andere Begegnungsmöglichkeiten zwischen Coach und Klient.

Falls Du schon einen seltenen, eventuell kuriosen Ort für gute Coachings entdeckt hast, würde ich mich freuen, wenn Du diesen mit uns teilst.

Gelesen 2109 mal Letzte Änderung am Freitag, 01 Juli 2016 12:34
Du willst keinen Artikel mehr verpassen?
Dein Vorname*:
Dein Nachname*:
Deine E-Mail Adresse*:

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

  • Telefon: 030 - 71 53 82 83
  • Telefon: 06051 - 47 01 20