Coaching zum Beruf machen  peter reitz coach ausbilder seminarleiter geschaeftsfuehrer ickausbildung zielvereinbarung coaching coach werden

Coaching zum Beruf machen: Es gibt viele Gründe

  • Coaching ist eines der nachhaltigsten Personalentwicklungsinstrumente
  • Es bietet individuelle, persönliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • Die Nachfrage, auch in Unternehmen, steigt ständig an
  • Coaching ist sowohl bei privaten wie auch beruflichen Themen einsetzbar
  • Coaches können branchenübergreifend arbeiten
  • Coaching kann motivieren, klären, strukturieren
  • Ein Coach bringt die oft geforderte Objektivität mit

Anwendungsbeispiele aus dem Businesscoaching:

Für Führungskräfte

  • Ausbau der Personalführungskompetenz
  • Konkrete Konfliktsituationen können bearbeitet werden
  • Nachwuchsführungskräfte werden unterstützt
  • Work-Life-Balance / Burnout
  • Karriere
  • regelmäßige Reflexionsmöglichkeit

Für Mitarbeiter

  • Verbesserung der Arbeitsproduktivität (Effektivität)
  • Selbstmanagement
  • Work-Life-Balance / Burnout
  • Kompetenzentwicklung

Projektbegleitendes Coaching

  • Optimierung von Meetingprozessen (Effektivität, Dauer, Transfer...)
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Umgang mit Konfliktsituationen

Selbstständige und Freiberufler

  • Kontaktmanagement
  • Wirtschaftlicher Erfolg
  • Selbstorganisation
  • Image
  • Work-Life-Balance und Überforderung (auch Burnout)

Anwendungsbeispiele aus dem Personalcoaching:

  • Berufsthemen und Karriere
  • Krisen
  • Besondere Herausforderungen
  • Neue Situationen
  • Familienthemen (Kinder, Partner ...)
  • Balance und Wohlbefinden (auch Work-Life-Balance)
  • Lebensweg und Lebensthemen
  • Selbstsicherheit und Selbstbewusstsein

Die nächste Ausbildung findet ab September 2017 in der Nähe von Frankfurt statt.

Lass Dich beraten und buche jetzt Deinen individuellen Termin!

  • Telefon: 030 - 71 53 82 83
  • Telefon: 06051 - 47 01 20