SeminarraumChristiane Richter, Coach, Ausbilderin, Lehrcoach, Geschäftsführerin ICK Frankfurt Berlinausbildung zielvereinarung coaching coach werden

Das erwartet Dich in unserer Ausbildung

Modularer Aufbau

Unsere Coaching-Ausbildung ist modular aufgebaut. Es gibt fünf Module, die in Abständen von ca. acht Wochen stattfinden. Modul 1 dauert 5 Tage, die Folgemodule jeweils 4 Tage.

Jedes Modul steht beispielhaft für einen Baustein während eines klassischen Coachingprozesses und bildet das jeweilige Schwerpunktthema. Zusätzlich werden von Anfang an verschiedene Tools und deren Anwendbarkeit vermittelt und eingeübt.

Ab Modul 2 beginnst Du Dein eigenes Coach-Konzept zu erstellen, welches Du in Modul 5 präsentieren wirst. Detail-Informationen zu den Modulen 1 – 5 findest Du hier.

Nach der Ausbildung erhältst Du von uns eine Teilnahmebescheinigung. Du hast aber auch die Möglichkeit ein Zertifikat zu erwerben. Hierfür musst Du zwei tatsächliche Coaching-Fälle dokumentieren.

Unsere nächste Ausbildungen beginnt im September 2017 in Frankfurt.

Wenn Du jetzt Fragen hast, dann vereinbare doch gleich einen individuellen Termin mit uns. Dann kannst Du Dir ein persönliches Bild von uns und unserer Ausbildung machen.

Praxis und Theorie

Uns ist die praxisnahe, strukturierte Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten besonders wichtig. Neben der Anwendung von „Coaching-Tools“ erlernst Du die verantwortungsvolle Gestaltung der eigenen Arbeit mit Deinen Kunden. Durch unsere Coaching-Ausbildung wirst Du Dich auch persönlich weiterentwickeln und Deine ganz individuelle „Coaching-Haltung“ ausbilden.

Neben theoretischem Input liegt der Schwerpunkt unserer Coaching-Ausbildung in vielen praktischen Demonstrationen mit anschließenden Übungsphasen.

Zur Professionalisierung Deiner Arbeit wirst Du häufig selbstständig arbeiten. Dies wird sowohl während der Präsenzzeit von 202 Stunden, als auch zwischen den jeweiligen Modulen sein. Daher erwarten wir eine verbindliche Peer-Group-Arbeit von 40 Stunden über die gesamte Ausbildung.

Themenschwerpunkte während der Ausbildung

  • Wann ist Coaching sinnvoll?
  • In welchen Bereichen kann es eingesetzt werden?
  • Was gehört zum professionellen Berufsbild Coach?
  • Welche Coaching-Phasen gibt es und was heißt hier verantwortungsvoll zu agieren?
  • Anwenden von bewährten „Techniken“ zum Beispiel aus der
    - Kommunikationspsychologie
    - Personenzentrierten Beratung (C. Rogers)
    - Systemischen Beratung/Coaching
    - Hypno-Coaching (M. Erickson)
    - Lerntheorie und NLP
    - Psychodrama-Verfahren
  • Evaluation von Coaching-Maßnahmen
  • Weiterentwickeln der eigenen Persönlichkeit und Coaching-Haltung
  • Präsentation des eigenen Coaching-Konzeptes
  • Einreichen von zwei Fällen aus der eigenen Praxis (bei Zertifikats-Wunsch)

Welche Methoden zum Einsatz kommen

Wir arbeiten in unserem Institut nach unserem Methoden integrierenden Coaching-Konzept M.I.C.K.®, wobei ein Schwerpunkt auf dem systemisch-lösungsorientierten Ansatz beruht.  Das heißt, wir richten den Blick auf die Ressourcen, Kompetenzen und Fertigkeiten unserer Kunden und deren Umfeld. Wir schauen weniger nach Defiziten. Wir arbeiten prozessorientiert, dass heißt, wir erteilen keine Ratschläge und sind auch nicht „Besserwisser“, sondern eröffnen unseren Kunden neue Horizonte und Sichtweisen. Die Lösungen kommen aus dem Kunden und können so auch von ihm getragen werden.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von:

Methoden oder Inhalten nach der Technologie von L. Ron Hubbard (Scientology) oder anderen sektenähnlichen Vereinigungen. Der Grundsatz unserer Arbeit mit Menschen ist Freiwilligkeit. So lehnen wir jede Art von persönlichkeitszerstörenden Methoden ab.

  • Telefon: 030 - 71 53 82 83
  • Telefon: 06051 - 47 01 20